• Der königliche Palast von Olite in Navarra
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Olite – Königssitz, Parador und Weinmetropole

    Im 15. Jahrhundert baute sich der König von Navarra in Olite den schönsten, komfortabelsten und extravagantesten Palast Europas. Nach einem langen Dornröschenschlaf erstrahlt das Märchenschloss nun wieder in neuem Glanz, während es sich im Palacio Viejo daneben wunderbar nächtigen lässt.…

  • Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Tiebas Muruarte de Reta

    Teobaldo II., Kreuzritter und Monarch von Navarra, erhob vor 800 Jahren Tiebas Muruarte de Reta am Jakobsweg zur Königsresidenz. Heute führt der Camino Aragonés immer noch durch die kleine Ortschaft, doch vom einstigen Palast haben sich nur ein paar Mauerstücke…

  • Ernest Hemingway
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Burguete und Hemingway’s Vermächtnis

    Seit Hemingways Romanveröffentlichung „Fiesta“ hat das Hostal Burguete Kultstatus. Der amerikanische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger war regelmäßig Stammgast in dem kleinen Dorf am Jakobsweg, um in der Abgeschiedenheit der Pyrenäen seiner Angelleidenschaft nachzugehen.

  • Puente de la Rabia in Zubiri, romanische Brücke im Estribar-Tal
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Zubiri im Esteribar-Tal

    Das Städtchen Zubiri im waldreichen Pyrenäen-Tal Esteribar verdankt seinen Bekanntheitsgrad weniger dem Camino Francés und den Jakobspilgern, als vielmehr einem heidnischen Ritual, in dem eine romanische Brücke, die Reliquien einer Märtyrerin und die Tollwut die Hauptrolle spielen.

  • Castillo de Javier
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Castillo de Javier

    Die Burg von Javier, das Fotomodell unter den Befestigungsanlagen Navarras, ist gleichzeitig Geburtsort des heiliggesprochenen Missionars Francisco Xavier, dem Mitbegründer des Jesuitenorderns.

  • bewaldete Ibaneta-Passhohe in den spanischen Pyrenaeen
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Puerto de Ibañeta – wo Pilger zu Helden werden

    Der über 1000 Meter hohe Puerto de Ibañeta ist ein geschichts- und legendenträchtiger Pyrenäenpass. Vor über 1200 Jahren Schauplatz des berühmten Rolandlieds, stellt er heute viele Jakobspilger bereits auf der ersten Etappe des Camino Francés vor eine enorme physische Herausforderung.

  • Kreuzgang des Felsenklosters San Juan de La Pena
    Aragón,  Spanische Erinnerungen

    Das Felsenkloster von San Juan de la Peña

    Das Felsenkloster San Juan de la Peña in Aragón verdankt seinen Mythos nicht nur seiner unvergleichlichen Lage, sondern auch der sagenumwobenen Gralslegende. Liebhaber mittelalterlicher Kunst dürfen sich auf keinen Fall den romanischen Kreuzgang und die Grablege der Könige und Edelmänner…

  • Pilgermonument auf dem Alto del Perdón
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Sierra del Perdón

    Kurz hinter Pamplona beginnt für die Jakobspilger auf dem Camino Francés der mühsame Aufstieg in die 800 Meter hohe Gebirgskette Sierra del Perdón. Wer auf dem Weg zum Gipfel des Berges der Läuterung den Versuchungen des Teufels erfolgreich widerstehen konnte,…

  • Blick auf die Altstadt von Sos del Rey Católico in Aragonien
    Aragón,  Spanische Erinnerungen

    Sos del Rey Católico

    Schon im Mittelalter war Sos del Rey Católico eine strategisch wichtige Grenzfestung zwischen den Königreichen Navarra und Aragón. Berühmtheit erlangte sie jedoch erst durch den Katholischen König Ferdinand II. und eine Kuh.

  • schmiedeeiserne Stele Christus am Kreuz
    Navarra,  Spanische Erinnerungen

    Obanos am Jakobsweg

    Das kleine Städtchen Obanos ist nicht nur die letzte Gemeinde auf dem aragonischen Jakobsweg, sondern die Wiege der ersten Demokratiebewegung Spaniens und Schauplatz einer Legende, die seit über 50 Jahren das Gemeindeleben für eine Woche komplett auf den Kopf stellt.

  • Ruine der Burg Hunaudaye in der Bretagne
    Frankreich,  Unterwegs

    Château de la Hunaudaye

    Das Département Côtes-d'Armor im Norden der Bretagne ist bekannt für steile Klippen, rosa Granitfelsen, und wildromantische Küstenwanderwege. Doch auch Burgenliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Ein besonders schönes Exemplar, das mittelalterliche Château de la Hunaudaye, liegt ein…

  • Traditionelle Haeuser im Astra-Museum in Sibiu, Rumaenien
    Museen,  Rumänien,  Unterwegs

    Sibiu – Freilichtmuseum Astra

    Für den Besuch des größten Freilichtmuseum Europas vor den Toren von Sibiu (Hermannstadt) sollte man mindestens einen ganzen Tag einplanen, bequeme "Sieben-Meilen-Stiefel" an- und eine gut gefüllte Vesperbox dabei haben, denn der Museumskomplex zur Traditionellen Volkskultur erstreckt sich über eine…

  • Freken aus der Wehrkirch von Dersch / Darjiu / Székelyderzs
    Rumänien,  Unterwegs

    Dersch / Dârjiu – UNESCO-Weltkulturerbe im Szeklerland

    Zum UNESCO-Weltkulturerbe in Siebenbürgen zählen, neben dem historischen Zentrum von Schäßburg (rum. Sighişoara), sieben Kirchenburgen. Unter ihnen nimmt die Wehrkirche in Dersch (rum. Dârjiu; ung. Székelyderzs) eine Außenseiterrolle ein. Und das nicht nur wegen ihrer abgeschiedenen Lage im Szeklerland.

  • Detail des Archivolts des Portals der Kirche Santa Maria in Uncastillo
    Spanien,  Unterwegs

    Uncastillo – eine Burgruine und ein romanisches Juwel

    Die einstige Festungsstadt zwischen den Königreichen Navarra und Aragón lockt mit einem geballten Ensemble an kulturhistorischem Erbe in seinen steilen, mittelalterlichen Gassen. Dabei stellen die überaus erheiternden Steinmetzarbeiten an der romanischen Kirche Santa María selbst die Ruinen des gotischen Königspalastes…

  • Gemaelde Madonna des Kanonikus Joris van der Paele von Jan van Eyck
    Belgien,  Museen,  Unterwegs

    Brügge – Kunstmuseum Groeninge

    14 Museen laden in der mittelalterlichen Stadt auf einen Erkundungsgang durch die Kunst- und Kulturgeschichte Flanderns ein. Darunter zählt das Museum Groeninge zu den bedeutendsten Gemäldesammlungen in ganz Belgien.

  • Ringmauer der Kirchenburg in Valea Viilor, Wurmloch, Siebenbuergen, Rumaenien
    Rumänien,  Unterwegs

    Wurmloch / Valea Viilor Kirchenburg und UNESCO-Weltkulturerbe

    Als ich meine Reise durch Siebenbürgen plante, stand von vorneherein fest, dass die sieben Kirchenburgen, die dem UNESCO-Weltkulturerbe angehören, ein absolutes Muss auf meiner Besichtigungstour sind. Manche davon haben auch in Deutschland schon einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht, andere wiederum, dazu…

  • Oelgemaelde Johannes Vermeer, View of Delft, Mauritshuis, Den Haag
    Niederlande,  Unterwegs

    Delft – Ein Spaziergang mit Vermeer

    Die Stadt Delft in der Provinz Südholland ist untrennbar mit Johannes Vermeer, einem der berühmtesten Maler des Goldenen Zeitalters der Niederlande, verbunden. Zwar besitzt Delft kein einziges Originalgemälde von Vermeer, dafür kann man aber an zahlreichen Plätzen, Ecken und Gebäuden…